Kosmetikprodukte

Erdnüsse und Baumnüsse als Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten

Erdnussöl, Mandelöl und Kokosöl finden sich sehr häufig in Kosmetikprodukten; andere Nuss-Derivate sind weniger verbreitet. Ob ein Erd-/Nussallergiker auf erd-/nusshaltige Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten reagiert, lässt sich nicht eindeutig vorhersagen und hängt davon ab, wie viele Allergene tatsächlich noch in den Inhaltsstoffen enthalten sind. Bei Erdnussöl handelt es sich i.d.R. um raffiniertes Öl, das keine relevanten Allergene mehr enthalten dürfte. Kokosöl und vor allem das überall verwendete Palm(kern)öl stellen für Nussallergiker normalerweise kein Problem dar. Vorsicht geboten ist auf jeden Fall bei Kindern mit einer Neigung zu Hautreaktionen und Neurodermitis, sowie bei allen Produkten, die Schleimhautkontakt haben oder sogar verzehrt werden (z.B. Medikamente, Zahncreme). Bei Unsicherheiten über die individuelle Verträglichkeit sollte immer der Arzt gefragt werden.
Bei Kosmetikprodukten müssen – anders als bei Lebensmitteln – allergene Inhaltsstoffe nicht besonders gekennzeichnet werden. Inhaltsstoffe werden meist mit ihren lateinischen oder englischen/französischen Namen aufgeführt.

NAN-Mitglieder finden eine Auflistung dieser Inhaltsstoffe als Download im Mitgliederbereich.

Kommentare sind geschlossen